Community College

Wie lassen sich in Zeiten gesellschaftlicher Fragmentierung neue kollektive Denk- und Handlungsräume entwickeln?

Was hat das alles mit mir zu tun? Und: Welche – praktische, kritische, transformierende – Wirksamkeit kann Kunst über das engere Kunstfeld hinaus entfalten? Die Kunsthalle Wien schafft mit dem Community College einen einzigartigen Ort, um mit Kunst zu denken und zu handeln: Ideen zu entwickeln und zu testen, neue Perspektiven kennenzulernen, Dinge in Frage zu stellen und Möglichkeitsräume zu gestalten.

Angesprochen sind Menschen mit einem Interesse an der kritischen Auseinandersetzung mit Kunst und ihren Institutionen.

Das Programm umfasst regelmäßige Gruppentreffen, Ausstellungsbesuche, Workshops und Exkursionen sowie die gemeinsame Umsetzung von Projekten als Teil des Diskursprogramms der Kunsthalle Wien.

Das vielfältige Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm des Hauses gibt dabei wichtige Impulse, um sich aktiv mit dem Potential von Kunst zu beschäftigen.

Aktuelles Projekt des Community College im Kontext der Ausstellung Hysterical Mining: The Black Box Issues – Risking translations of what is only partly understood.