Katrina Daschner. BURN & GLOOM! GLOW & MOON!

30/6 2022 — 23/10 2022
Museumsquartier
Kurator*in Övül Ö. Durmuşoğlu

BURN & GLOOM! GLOW & MOON! Thousand Years of Troubled Genders ist die bisher umfassendste Ausstellung der in Wien lebenden Künstlerin und Filmemacherin Katrina Daschner. Sorgfältig von Övül Ö. Durmuşoğlu kuratiert, umfasst die Schau Werke von 1990 bis zur Gegenwart und verfolgt eine Linie durch mehr als zwei Jahrzehnte intersektionaler queerer Strategien, die (neo-)liberale, heteropatriarchale Auffassungen von Sexualität, Gender, Subjektivität und Beziehungen kontinuierlich untergraben.

Daschner arbeitet mit verschiedenen, eng miteinan­der verbundenen Medien, wie Skulptur, Textilien, Musik, Performance, Community-Arbeit und vor allem Film, der das Herzstück von BURN & GLOOM! GLOW & MOON! bildet. Genauso wie die Kollaborationen, die seit langem ein integraler Bestandteil von Daschners Praktiken sind.

Unermüdlich stellt Daschners Arbeit patriarcha­le Konventionen und Alltagsnormen in den westlichen Gesellschaften infrage. Anhand verschiedener Entwürfe fluider Körperlichkeiten schreibt sie ihre Drehbücher und inszeniert ihre Arbeiten mit Unterstützung der queeren Community Wiens. In ihren stilisierten Performances spielt sie mit den Grenzen zwischen dem Humanen und Nichthumanen, und dem, was gesellschaftlich als Norm definiert wird. So zeigt sie die Künstlichkeit des Gender-Binarismus  — den Dualismus von Mann* und Frau* — und der dadurch bedingten Vorurteile, um dabei den Körper zu befreien.

Diese künstlerische Darbietungen funktionieren wie Fäden, die ihre Geschichten, Bühnen und Charaktere miteinander verbinden. In ihren textilen Arbeiten sind die Fäden minimal, aber deutlich sichtbar, ähnlich wie das Kneifen, das man braucht, um aus einem Traum aufzuwachen. Verknüpfen, Umkreisen und Umherstreifen sind Strategien, mit denen die Ausstellung BURN & GLOOM! GLOW & MOON! in Bewegung gerät und neue Verbindungen zwischen Daschners Arbeiten herstellt. Als Reaktion auf ihre traumartigen Szenerien werden einzelne kraft­volle Elemente aus Filmen und Performances selbst zu eindrücklichen Installationen und berühren sich auf neuartige Weise.

BURN & GLOOM! GLOW & MOON! erzeugt eine immersive Atmosphäre aus Sinneswahrnehmungen, Texturen und Gefühlen. Sie ist ein Schauplatz, an dem die Denkmäler weißer, patriarchaler Heteronormativität Stück für Stück ebenso schmerzvoll wie freudig demontiert werden.

  
 

PROGRAMM