Medien

 

Bilder

 

Video

 

Audio

 

Publikationen

audio
Oliver Ressler im Gespräch – Podcast

Im dritten Podcast zur Ausstellung „… von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden“ sprechen wir mit Oliver Ressler über Aktivismus im Zeichen von Klimaschutz und Kapitalismuskritik sowie die Protestbewegungen, die er schon seit Jahren mit der Kamera begleitet.

video
Künstler Interview: Oliver Ressler

Wir haben mit Künstler und Filmemacher Oliver Ressler über seine Projekte gesprochen, die Themen wie Wirtschaft, Demokratie, Klimaerwärmung, Formen des Widerstands und gesellschaftlichen Alternativen verhandeln.

video
Sonntagsführung #2: Wünsche, Träume und Forderungen

Unsere Sonntagsführungen „Wünsche, Träume und Forderungen“ durch die Ausstellung „… von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden“ finden derzeit online statt – erleben Sie jeden Sonntag die Ausstellung per Videorundgang aus einem neuen Blickwinkel.

audio
Monika Grabuschnigg im Gespräch – Podcast

Im zweiten Podcast zur Ausstellung „… von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden“ sprechen wir mit Monika Grabuschnigg über ihre Serie „Crash (Simulation)“ und hören zusätzliche Stimmen, die die Werke und den weiteren Kontext kommentieren.

video
Künstlerinnen Interview: Monika Grabuschnigg

Wir haben mit der Künstlerin Monika Grabuschnigg über ihre Skulpturen gesprochen, wie diese entstehen und wie politisch zu sein unseren Alltag und unser Handeln formt.

video
Sonntagsführung #1: Wünsche, Träume und Forderungen

Unsere Sonntagsführungen „Wünsche, Träume und Forderungen“ durch die Ausstellung „… von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden“ finden derzeit online statt – erleben Sie jeden Sonntag die Ausstellung per Videorundgang aus einem neuen Blickwinkel.

audio
Adji Dieye im Gespräch – Podcast

In der neuen Podcast-Reihe zur Ausstellung „… von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden“ sprechen wir mit den Künstler*innen über ihre künstlerische Praxis und allgemein darüber, was ihnen heute wichtig ist.

video
Künstler Interview: Dan Perjovschi

Wir haben mit dem Künstler Dan Perjovschi über seine Zeichnungen gesprochen, die mit beißender Ironie die Absurditäten und Zynismen unserer „schönen neuen Welt“ kommentieren.

gallery
… von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden

Künstler*innen: Marwa Arsanios • Zach Blas • Sonia Boyce • Banu Cennetoğlu • Alejandro Cesarco • Saddie Choua • Phil Collins • Alice Creischer • Adji Dieye • Ines Doujak • Melanie Ebenhoch • Tim Etchells • Kevin Jerome Everson • Forensic Architecture • Giorgi Gago Gagoshidze, Hito Steyerl & Miloš Trakilović • Monika Grabuschnigg • Vlatka Horvat • Anne Marie Jehle • Gülsün Karamustafa • Jessika Khazrik for the Society of False Witnesses • Victoria Lomasko • Hana Miletić & Globe Aroma • Marina Naprushkina • Tuan Andrew Nguyen • Wendelien van Oldenborgh • Sylvia Palacios Whitman • Dan Perjovschi • Pirate Care • HC Playner • Oliver Ressler • School of Contradiction • Selma Selman • Andreas Siekmann • Daniel Spoerri • Mladen Stilinović • Marlene Streeruwitz • Milica Tomić • …

video
Wednesday with… Victoria Lomasko: I am the last Soviet artist

Victoria Lomasko – Artist in Residence 2020 des studio das weisse haus in Kooperation mit der Kunsthalle Wien als Teil der Ausstellung … von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden – spricht über ihre engagierte künstlerische Praxis des Zeichnens.

video
The White West III: Automating Apartheid

Die Konferenz The White West konzipiert von Kader Attia und Ana Teixeira Pinto widmet sich einem theoretischen Zugriff auf das Nachleben des Faschismus und die bisher unzureichend analysierte Verbindung zwischen Siedlerkolonialismus einerseits und Faschismus und Nationalsozialismus andererseits.

gallery
On Love Afterwards. Public Montage von und mit Milica Tomić

Die international renommierte Performance- und Medienkünstlerin Milica Tomić präsentiert ein offenes, unkonventionelles Format: Ihre public montage zur Geschichte und Gegenwart politischer Vorstellungskraft ist alles andere als eine klassische Podiumsdiskussion.

gallery
Preis der Kunsthalle Wien 2019

Ausgehend von den Themen ihrer mit dem Preis der Kunsthalle Wien 2019 ausgezeichneten Diplomarbeiten, haben Nina Vobruba (Akademie der bildenden Künste Wien) und Malte Zander (Universität für angewandte Kunst Wien) für die Ausstellung umfassende Erweiterungen ihrer Projekte entwickelt.

video
Preis der Kunsthalle Wien 2019 – Nina Vobruba

Nina Vobruba – eine der Gewinner*innen des Preis der Kunsthalle Wien 2019 – spricht über ihr Projekt nest bau, für das sie Teile eines kollektiven, selbstverwalteten Lebensraums in die Ausstellungshalle in der Kunsthalle Wien Museumsquartier transplantiert hat.

video
Sylvia Palacios Whitman. Green Hands & Other Performances

What, How & for Whom / WHW starten ihr neues Programm in der Kunsthalle Wien mit einer Reihe von Performances und Veranstaltungen. Den Anfang macht einer der seltenen Auftritte der legendären Performance-Künstlerin Sylvia Palacios Whitman, die erst seit kurzem internationale Bekanntheit erlangt hat.

gallery
Sylvia Palacios Whitman: Green Hands and Other Performances

Die legendäre Performance-Künstlerin Sylvia Palacios Whitman, die erst seit kurzem internationale Bekanntheit erlangt hat, bot im Rahmen ihres Auftritts in Wien die herausragende Gelegenheit für das lokale Publikum, ihr Werk live zu erleben.

video
Andreas Fogarasi. Nine Buildings, Stripped – Studio Visit

In der Ausstellung Nine Buildings, Stripped stehen urbane Transformationsprozesse und ihre Manifestationen in Oberflächen im Vordergrund. Wir haben Andreas Fogarasi vor der Eröffnung in seinem Studio besucht und mit ihm über die Idee zur Ausstellung in der Kunsthalle Wien Karlsplatz gesprochen.

 

audio
Andreas Fogarasi. Nine Buildings, Stripped – Podcast

In der zweiten Ausgabe unseres Kunsthalle Wien Podcasts haben wir während des Aufbaus den Künstler Andreas Fogarasi in der Ausstellung getroffen und haben uns dann auch noch auf einen Stadtspaziergang auf die Wiedner Hauptstraße begeben.

gallery
Andreas Fogarasi. Nine Buildings, Stripped

Andreas Fogarasis künstlerische Arbeit richtet den Blick auf die Berührungspunkte zwischen visueller Kultur – bildender Kunst, Design, Architektur – und sozialer Realität. Die Stadt mit ihren vielfältigen Oberflächen stellt dabei einen zentralen Beobachtungsgegenstand dar.

audio
Time Is Thirsty – Podcast

Die erste Ausgabe unseres Kunsthalle Wien Podcasts nimmt uns mit auf eine Reise in die Ausstellung Time is Thirsty. Im Gespräch mit Kurator Luca Lo Pinto diskutieren wir die Möglichkeit einer Zeitreise, warum es langweilig wäre nur Kunst aus dem Jahr 1992 – dem Gründungsjahr der Kunsthalle Wien – zu zeigen und welches Kunstwerk er für die Ewigkeit konservieren würde. Zudem geben Florence Bonnefous, Jason Dodge und Sissel Tolaas Einblick in ihre Ausstellungsbeiträge.

gallery
Time Is Thirsty

Time Is Thirsty präsentiert eine raumgreifende Installation aus Kunst, Sprache, Duft und Sound, Artefakten und Alltagsobjekten, in der die Zeitachsen sich verschieben: ein Repertoire von Gesten und Gefühlen, die wie nach dem Schlucken einer MDMAdeleine physisch und mental nachvollziehbar werden. Ein Kaleidoskop der Zeichen, zwischen denen man sich verlieren kann.

video
Time Is Thirsty – Künstler*innen Interviews

Time Is Thirsty ist eine Reise durch Zeit und Raum im Medium der Ausstellung. Wir haben mit den Künstler*innen Cara Benedetto, Florence Bonnefous, Fabio Quaranta, Peter Rehberg und Georgia Sagri, und Kurator Luca Lo Pinto über ihre Beiträge zur Ausstellung gesprochen.

gallery
Gelatin & Liam Gillick. Stinking Dawn

Stinking Dawn ist eine Ausstellung, die den Produktionsprozess für einen abendfüllenden Spielfilm von Gelatin und Liam Gillick abbildet. Es handelt sich um einen gemeinschaftlich entwickelten und improvisierten experimentellen Film, der die Grenzen der menschlichen Toleranz angesichts von Unterdrückung, politischer Krise und übermäßiger Selbsttäuschung auslotet.

gallery
Hysterical Mining

Künstler/innen: Trisha Baga, Louise Drulhe, Veronika Eberhart, Sylvia Eckermann & Gerald Nestler, Judith Fegerl, Fabien Giraud & Raphaël Siboni, Katrin Hornek, Barbara Kapusta, Marlene Maier, Miao Ying, Pratchaya Phinthong, Marlies Pöschl, Delphine Reist, Tabita Rezaire

video
Hysterical Mining

Die Ausstellung Hysterical Mining untersuchte die materiellen Welten, die wir durch Technologie erzeugen, und die Rolle der Technologie in der Ausbildung lokaler und globaler Konfigurationen von Macht, Identitäten und Lebensweisen. Wir haben mit Künstler*innen der Ausstellung über ihre Arbeiten gesprochen und Videos von den Gesprächen, Vorträgen und Performances veröffentlicht, die der Diskurszone in der Kunsthalle Wien Karlsplatz stattgefunden haben.

video
Space for Kids. Wenn Roboter träumen

Die Kunsthalle Wien wird zum innovativen Lern- und Begegnungsort, der sowohl Filmstudio als auch Ausstellung ist und das Entwickeln eigener Erzählungen und das Experimentieren mit Film ins Zentrum stellt.

gallery
Peter Friedl. Teatro

Peter Friedls facettenreiche Werke verstehen sich als exemplarische Vorschläge und Lösungen für ästhetische Probleme hinsichtlich unseres politischen und historischen Bewusstseins. Auf der Suche nach neuen narrativen Modellen erforschen sie die Konstruktion und die Grenzen von Repräsentation.

gallery
Heinz Frank. Der Winkel des Endes kommt immer von hinten

Ausgebildet als Elektrotechniker und Architekt, werkt und wirkt Heinz Frank seit den 1970er Jahren als Bildhauer, Zeichner, Maler, Sprach- und Objektkünstler, manchmal auch als Entwerfer von Innenräumen und Einrichtungsgegenständen.

video
Heinz Frank. Der Winkel des Endes kommt immer von hinten – Studio Visit

Angereichert mit einer Prise Ironie rekombinieren Heinz Franks formalvisuellen, geistigen, materiellen und gerne auch multikulturell gespeisten Balanceakte scheinbar spielerisch gesellschaftlich und traditionell Getrenntes in mannigfaltigen Variationen. Wir haben den Künstler in seinem Studio besucht wo er uns herumgeführt hat und von seinen Arbeiten erzählt.

gallery
Annette Kelm. Tomato Target

Annette Kelms Fotografien zeigen scheinbar einfache, zugleich aber widerspenstige Motive, die auf Genres wie das Stillleben, auf Objekt- oder Studiofotografie oder die klassische Architekturaufnahme zurückgreifen, ohne deren Konvention vollständig zu erfüllen.

video
Annette Kelm. Tomato Target – Playlist

Die Ausstellung Tomato Target konzentriert sich auf Annette Kelms Werke, in denen Architektur, Design oder Konstellationen scheinbar alltäglicher Dinge sich als visuelle Manifestation komplexer Genealogien erweisen.

video
Ting-Jung Chen & Hui Ye. Keep me close to you – Interviews

Der Preis der Kunsthalle Wien 2018 geht an zwei Künstlerinnen, die in der Ausstellung Keep me close to you aktuelle wie auch historische Kommunikationsformen über die jeweiligen politischen und ideologischen Grenzen ihrer Herkunftsländer Taiwan und Volksrepublik China hinaus erörtern.

video
Antarktika. Eine Ausstellung über Entfremdung – Interviews & Gespräch

Antarktika blickt auf das der Entfremdung grundlegende Muster einer „Beziehung der Beziehungslosigkeit“ und spürt dem Begriff in seiner Aktualität sowie den daran geknüpften soziologischen Befunden in zahlreichen zeitgenössischen Werken nach. Angesprochen ist damit auch die Frage, welche anderen Formen des Welt- und Selbstbezugs es braucht, um überhaupt so etwas wie Raum für Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung zu schaffen.

gallery
Antarktika. Eine Ausstellung über Entfremdung

Künstler/innen: Viltė Bražiūnaitė / Tomas Sinkevičius, Burak Delier, Buck Ellison, Isabella Fürnkäs, Eva Giolo, Thibaut Henz, Jan Hoeft, Hanne Lippard, Joanna Piotrowska, Jeroen de Rijke / Willem de Rooij, Jana Schulz, Andrzej Steinbach, Ingel Vaikla, Peter Wächtler, Ian Wallace, Tobias Zielony

gallery
Saâdane Afif. This Is Ornamental

Saâdane Afifs Arbeit konzentriert sich auf Interpretation, Austausch und Zirkulation und erkundet die Möglichkeiten verschiedener Medien (Performance, Objekte, Texte und Druckschriften), ohne dass seine Methoden bestimmten Disziplinen zuzuordnen wären.

video
Saâdane Afif. This Is Ornamental – Gespräch

Kennzeichnend für Saâdane Afifs Praxis ist ihre außerordentliche Vielseitigkeit; im ständigen Wechsel der Formen, Kategorien, Inspirationsquellen und Verfahren scheint sie manchmal kaum greifbar. Seine Arbeiten sind in fortwährendem Wandel und sprengen die Vorstellung vom Kunstwerk als Endergebnis eines schöpferischen Akts.

gallery
Olaf Nicolai. There Is No Place Before Arrival

Olaf Nicolai arbeitet mit verschiedenen Materialien und schafft konzeptionelle Werke von großer inhaltlicher und sinnlicher Dichte. Er entwickelt vielfältige interdisziplinäre Projekte, die die elementaren Erfahrungen von Raum, Zeit und Körperlichkeit thematisieren.

video
Olaf Nicolai. There Is No Place Before Arrival – Künstlergespräch

Der Künstler Olaf Nicolai spricht mit Luca Lo Pinto über die Entstehung von There Is No Place Before Arrival, die an verschiedenen Orten in Wien stattfindenden Interventionen sowie die „Methode“ die seine künstlerische Arbeitsweise bestimmt.

gallery
Publishing as an Artistic Toolbox: 1989–2017

Das Ausstellungsprojekt zielt darauf ab, die Potenziale des Publizierens – in Form von Büchern, Zeitschriften, Journalen, künstlerischen Interventionen oder Websites – als Medium und Kontext zu erforschen, in dem Information distribuiert und Kunst produziert wird.

video
Publishing as an Artistic Toolbox: 1989–2017

Im Rahmen von Publishing as an Artistic Toolbox: 1989–2017 werden Künstler/innen, Verleger/innen und Grafiker/innen zu einer Reihe von Gesprächen eingeladen, um das Verlegen als produktives Werkzeug und künstlerisches Medium zu diskutieren.

audio
Publishing as an Artistic Toolbox: 1989–2017

Gespräche mit Jason Dodge, Andreas Reiter Raabe und Émeline Jaret als Teil der Ausstellung die künstlerische Zugänge zu Büchern und Publizieren präsentiert.