Medien

 

Bilder

 

Video

 

Audio

 

Publikationen

 

Lesen

Publikation
Publikation And if I devoted my life to one of its feathers?

Die Publikation And if I devoted my life to one of its feathers? Aesthetic Responses to Extraction, Accumulation, and Dispossession erscheint in Zusammenhang mit der gleichnamigen Gruppenausstellung, die die Kunsthalle Wien 2021 gemeinsam mit den Wiener Festwochen präsentierte. Der Band wurde vom Kurator der Ausstellung, Miguel A. López, herausgegeben.

Die schriftlichen Beiträge reflektieren – so wie die ausgestellten Werke – über die Logik der Ausbeutung, den rasenden Rohstoffabbau und die Umweltzerstörung als koloniales Erbe. Sie dekonstruieren westliche patriarchalische Modelle und anhaltende koloniale und rassistische Diskurse, erzählen die Geschichte Indigenen Überlebens angesichts des Völkermords an den Vorfahr*innen und feiern solidarische Begegnungen im Widerstand gegen Frauenfeindlichkeit, imperialistische Gewalt und staatliche Unterdrückung.

Mit einem Vorwort von What, How & for Whom / WHW und Christophe Slagmuylder.

Texte von: Marisol de la Cadena • Quishile Charan • Manuel Chavajay • Annalee Davis • Chto Delat • Jim Denomie • Denise Ferreira da Silva • Miguel A. López • Daniela Ortiz • Prabhakar Pachpute • Amanda Piña • Elizabeth A. Povinelli • Mia Eve Rollow (Zapantera Negra) • Naomi Rincón Gallardo • Victoria Santa Cruz • Olinda Silvano / Reshinjabe • Cecilia Vicuña

2022, veröffentlicht von Kunsthalle Wien und Sternberg Press

Herausgeber: Miguel A. López

Grafische Gestaltung: Dejan Kršić

Englisch
17 x 24 cm, 265 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, ein Poster als Beilage
ISBN: 978-3-95679-6371-1

Preis: € 16

Versandkosten:
Österreich: € 4
EU und Schweiz: € 9
Welt: € 15

Katalog bestellen

Wir bitten um Vorauskassa und Banküberweisung an:
Kunsthalle Wien GmbH, FN 37 55 12 z
Bank: Unicredit Bank Austria AG
IBAN: AT95 1200 0514 28038523
BIC: BKAUATWW

Wenn ihr mehrere Publikationen bestellen möchtet oder Fragen habt, wendet euch bitte an unser Shop-Team, das eure Anfrage individuell beantworten wird: shop@kunsthallewien.at oder +43 1 521 89 33.

Publikation
Mach dich (nicht) verückt!
Download Publikation Mach dich (nicht) verrückt!

Das Projekt Mach dich (nicht) verrückt! war eine Kooperation von OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung, Basis.Kultur.Wien – GO.FOR.CULTURE und der Kunsthalle Wien und fand im Rahmen der Reihe K3-PROJEKTE. Kulturvermittlungen mit Lehrlingen zwischen Dezember 2021 und Juni 2022 statt. Zwanzig Schüler*innen der Wiener Berufsschule Handel@Administration nahmen daran teil.

Die dazugehörige Workshopreihe wurde vom Vermittlungsteam der Kunsthalle Wien in Zusammenarbeit mit der Comiczeichnerin Viktoria Strehn entwickelt, die die Workshops gemeinsam mit den Vermittlern Wolfgang Brunner und Michael Simku gestaltete und durchführte.

Ausgehend von der Ausstellung Do Nothing, Feel Everything, die von November 2021 bis April 2022 in der Kunsthalle Wien Karlsplatz zu sehen war, haben wir uns mit dem Thema Wahnsinn befasst und damit auch über Formen des Bewusstseins, über Denksysteme und über Wege der Sinnproduktion zu sprechen versucht.

Der Fokus unseres Vermittlungsprojekts lag – ausgehend von den künstlerischen Positionen der Ausstellung – auf der Frage, inwieweit Wahnsinn nicht auch als Form von Wissen zu begreifen bzw. wie es uns möglich ist, unsere inneren Ausgesetztheiten produktiv machen zu können. Die Berufsschüler*innen wurden angeleitet, Avatare zu entwerfen, die dann in Bildgeschichten (Comics) auftraten und ihre Geschichte(en) erzählten. Das ermöglichte auch die Distanzierung von allzu persönlichen Stellungnahmen. Alle Geschichten wurden in der Publikation Mach dich (nicht) verrückt! versammelt.

Das gleichnamige Projekt war als Workshopreihe konzipiert und bestand aus drei dreistündigen Workshops sowie einem Ausstellungsbesuch und schloss mit einer Präsentation der Publikation in der Kunsthalle Wien Karlsplatz ab.

Die Publikation „Mach dich (nicht) verrückt!“ ist in der Kunsthalle Wien erhältlich bzw. kann hier heruntergeladen werden.

Lesen / Publikation
Österreichs kulturelles Erbe – Kollektiv Decolonizing in Vienna!
Download Broschüre Österreichs kulturelles Erbe

Die Broschüre Österreichs kulturelles Erbe des Kollektivs Decolonizing in Vienna! entstand im Rahmen der Ausstellung Space for Kids. Denk(dir)mal!, die sich im Herbst 2020 dem Thema Denkmäler und Erinnerungskultur widmete.

Die kostenlos im Shop der Kunsthalle Wien erhältliche Broschüre beinhaltet eine Sammlung von Texten des Kollektivs Decolonizing in Vienna! und Fotografien der Künstlerin Carla Bobadilla zu ausgewählten Denkmälern, Plätzen und Straßen in Wien. Sie sind als Reflexionsanstoß gedacht, um Perspektiven auf die Stadt zu gewinnen, die die Spuren vergangener Herrschaftsverhältnisse, insbesondere im Kontext einer Geschichte des Kolonialismus, sichtbar machen und diese mit aktuellen gesellschaftlichen Debatten rund um Interkulturalität, Geschlechtergerechtigkeit, Rassismus in Verbindung setzen.

Die Broschüre richtet sich an Jugendliche und Erwachsene und  gibt zahlreiche Anregungen, über die Repräsentation von Macht und die Produktion von Alterität im öffentlichen Raum nachzudenken.

Weitere Informationen und Materialien zu anti-rassistischer, postkolonialer und dekolonialer Theorie und Praxis in Wien finden Sie hier.

Österreichs kulturelles Erbe wird von der Vermittlungsabteilung der Kunsthalle Wien herausgegeben.

Mit Texten von: Carla Bobadilla, Peter Haselmayer (Walter Ego), Marietta Mayrhofer-Deák, Gregor Seidl und Marcela Torres Heredia
Fotografien: Carla Bobadilla
Gestaltung: Rita Neulinger