Moving Moments

Kinderworkshop

Ein Online-Workshop von Alexander Preininger, Studierender am Institut für das künstlerische Lehramt der Akademie der bildenden Künste Wien

Das Coronavirus und die damit verbundene Krise haben unser aller Leben verändert. Vor allem in der siebenwöchigen Quarantäne war unser soziales Leben auf ein Minimum beschränkt. Nicht nur für viele alleinlebende Menschen war die Phase der Isolation eine Belastung: Fast jede*r von uns hat diese Zeit als Herausforderung empfunden. Bestimmt hast auch du neue Situationen bewältigen müssen oder Momente erlebt, die dir vielleicht ein Leben lang in Erinnerung bleiben werden. Im besten Fall hast du davon ein Foto gemacht.

Schau dir zuerst das Video zum Workshop an – alle darin beschriebenen Schritte kannst du auch in der Anleitung nachlesen.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und so geht’s:

• Versuche, dich an besondere Momente während der Quarantäne zu erinnern.

• Durchsuche dein Smartphone, ob du Fotos gemacht hast, welche für dich persönlich von Bedeutung sind. Die Fotos können zum Beispiel deine Stimmung aus der Zeit des Homeschoolings wiedergeben und zeigen, wie du dich gefühlt hast.

• Entscheide dich für 3 Fotos, die deine „Moving Moments“ wiedergeben.

• Falls du dich für Fotos entschieden hast, auf denen andere Personen abgebildet sind, achte bitte darauf, dass das für sie auch in Ordnung ist. Falls du kein OK bekommen hast oder du dir nicht sicher bist, suche dir lieber Fotos aus, auf denen keine Menschen abgebildet sind.

• Lade die Fotos mit dem Hashtag #movingmomentskhw auf Instagram hoch oder poste sie in unserer Facebookgruppe / KunsthalleWienKinderworkshops.

Das Vermittlungsprojekt Moving Moments von Alexander Preininger ist im Rahmen der kunst- und kulturpädagogischen Lehrveranstaltung „Eine Ausstellung als Lernort“ entstanden, einer Kooperation der Kunsthalle Wien und dem Institut für das künstlerische Lehramt der Akademie der bildenden Künste Wien.