Feminist Takes

Veranstaltung
10/12 2020 19 Uhr
Online

Feminist Takes, eine von Antonia Majača initiierte kollektive Langzeitbetrachtung feministischer Epistemologie, basiert auf der Untersuchung von Želimir Žilniks Frühe Werke (1969). Teil des Kanons des „Neuen Jugoslawischen Films” der späten 1960er- und 1970er-Jahre, folgt der Film der weiblichen Revolutionärin Jugoslava, die ihre Lumpenproletarier-Familie verlässt, um eine Gruppe von Vagabunden anzuführen und die Lehren der jungen Marx und Engels unter Bäuerinnen und Bauern sowie Fabrikarbeiter*innen zu verbreiten.

Diese Ausgabe von Feminist Takes wird als Online-Lesesession stattfinden, die von verschiedenen Beitragenden – Filmemacher*innen, Theoretiker*innen, Schriftsteller*innen und Künstler*innen – geleitet wird und offen für ein breites Publikum ist. Mit der Fortführung der Diskussion über das filmische – und historische – Schicksal Jugoslavas, schafft diese Veranstaltung auch die Grundlage für ein kollektives Nachdenken über die Perspektiven eines revolutionären Feminismus.

Antonia Majača ist Kuratorin und Wissenschaftlerin, sie lebt und arbeitet in Berlin.

 

Ausstellung