On Love Afterwards. Public Montage von und mit Milica Tomić

Performance
2/2 2020 19 Uhr
Burgtheater im Kasino

Die international renommierte Performance- und Medienkünstlerin Milica Tomić präsentiert ein offenes, unkonventionelles Format: Ihre public montage zur Geschichte und Gegenwart politischer Vorstellungskraft ist alles andere als eine klassische Podiumsdiskussion. Ihr Interesse gilt den Möglichkeiten und Grenzen zivilen Ungehorsams, den Motiven zur Wahl zwischen legalen und illegalen Taktiken und der Rolle der Frau in der Öffentlichkeit. Indem Tomić – bekannt durch ihre öffentlichen Performances in verschiedenen Städten – Foto- und Videomaterialien aus dem öffentlichen Raum miteinander montiert, schafft sie den Rahmen für einen Dialog mit dem Publikum. Unterstützt wird die Performance durch kurze Impulsbeiträge der Urbanistin und Aktivistin Gabu Heindl, der Kunsttheoretikerin Jelena Petrović, der Archäologin Ana Bezić sowie durch Originaltexte des Filmtheoretikers Pavle Levi und des Kulturphilosophen Sami Kathib (in deren Abwesenheit). Eine Gruppe Grazer Studierender wird ebenso mitwirken. Das Publikum ist eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. (In englischer Sprache)

Mit Beiträgen von: Ana Bezić, Gabu Heindel, Sami Khatib, Pavle Levi, Jelena Petrović

Im Gespräch mit: Zaid Alsalme, Laura Bäumel, Gregor Berger, Budour Khalil ,Amir Kozman, Lung Peng, Philipp Sattler, Marko Stavrić

Mit Fotos von: Srdjan Veljović
Videotechniker: Marcell Bandi

On Love Afterwards gehört zu einer Reihe von Veranstaltungen, die von den neuen Leitungsteams des Burgtheaters und der Kunsthalle Wien gemeinsam organisiert werden. Drei diskursive Formate finden im Rahmen des Projekts EUROPAMASCHINE im Kasino (Februar–März 2020) im Vorfeld der Ausstellung … von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden statt, welche am 8. März 2020 in der Kunsthalle Wien eröffnet.

Tickets: € 15
Online kaufen

Termin: Sonntag, 2/2 2020, 19 Uhr
Ort: Kasino am Schwarzenbergplatz

In Zusammenarbeit mit dem Burgtheater