Sylvia Palacios Whitman: Green Hands and Other Performances

Performance
17/11 2019 19 Uhr
Burgtheater im Kasino

Performance und Gespräch mit Sylvia Palacios Whitman und Isabella Maidment

What, How & for Whom / WHW starten ihr neues Programmin der Kunsthalle Wien mit einer Reihe von Performances und Veranstaltungen.Diese bilden den Auftakt für die erste von WHW kuratierte Ausstellung in der Kunsthalle Wien, die am 8. März 2020eröffnet. Den Anfang macht einer der seltenen Auftritte der legendärenPerformance-Künstlerin Sylvia Palacios Whitman, die erst seit kurzeminternationale Bekanntheit erlangt hat. Ihr Auftritt in Wien ist daher eineherausragende Gelegenheit für das lokale Publikum, ihr Werk live zu erleben.

Sylvia Palacios Whitman wurde 1941 in Chile geboren und studierte dort Malerei, bevor sie 1960 nach New York zog. Auf dem Höhepunkt des New York Experimentalism stand sie im Zentrum der dortigen lebendigen Tanz- und Theaterszene. Sie tanzte mit der Trisha Brown Company, und begann, nachdem sie diese verlassen hatte, eigene poetische Performances zu entwickeln, in denen sie oft mit Erweiterungen ihres Körpers arbeitete. Mitte der 1980er Jahre stellte sie ihre künstlerische Produktion ein, um 2013 mit einer Reihe von Performances, Zeichnungen und Malereien zu reüssieren.

Whitmans Arbeiten, die oft Live-Performer/innen mit von ihr selbst entworfenen Requisiten und Objekten kombinieren, lassen scharfe, einprägsame visuelle Bilder entstehen. In Wien wird sie drei ihrer Klassiker zeigen sowie das neue Stück Visit to the Monkey and other Childhood Stories, das im Oktober 2019 in New York uraufgeführt wurde.

Nach den Performances wird Whitman mit Isabella Maidment, Kuratorin für Contemporary Art an der Tate Britain, London, über ihr Frühwerk und ihre neuen Arbeiten sprechen, über ihre lange Auszeit von der Kunst und darüber, warum sie ihre Praxis zuletzt wieder aufgenommen hat. Maidment war Co-Kuratorin der BMW Tate Live Exhibition: Ten Days Six Nights im Jahr 2018, Whitmans britischem Debüt in den Tanks der Tate Modern.

In den nächsten Monaten gestalten Kunsthalle Wien und Burgtheater gemeinsam verschiedene Veranstaltungen im Rahmen ihres jeweiligen Neustarts. Die Zusammenarbeit wird fortgesetzt mit der Reihe EUROPAMASCHINE bis hin zu der Ausstellung … von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden in der Kunsthalle Wien, die am 8. März 2020 eröffnet.

In Zusammenarbeit mit dem Burgtheater

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden