… von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden

Eröffnung
8/3 2020 16 Uhr
Museumsquartier / Karlsplatz

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eröffnung

16 Uhr • Kunsthalle Wien Karlsplatz
17 Uhr • Kunsthalle Wien Museumsquartier

Die Ausstellung in der Kunsthalle Wien Karlsplatz ist ab 16 Uhr geöffnet, das Eröffnungsprogramm beginnt ab 17 Uhr in der Kunsthalle Wien Museumsquartier:

Hor 29. Novembar
Veronica Kaup-Hasler
, Stadträtin für Kultur und Wissenschaft
WHW, Direktorinnen Kunsthalle Wien
Marlene Streeruwitz, Schriftstellerin: Manifest und Zeugnis

Der Hor 29. Novembar besteht seit 2009 als offenes Gesangsaktivist*innenkollektiv. Dieser polyglotte und konsequent amateurhafte Chor, benannt nach dem Tag der Republik Jugoslawien, verlangt kein Gesangstalent und widmet sich dem musikalischen Repertoire, das die aktuellen sozialen und politischen Kämpfe auf internationaler und lokaler Ebene widerspiegelt und mit ihnen solidarisch ist. Gesungen werden Antifaschist*innen-, Revolutions-, Arbeiter*innen- und andere Widerstandslieder in mehr als 12 Sprachen. HORbar macht sich der Chor überall: auf der Straße, in der U-Bahn, in Kneipen, Galerien, Museen, Rathäusern, Clubs oder Theatern.

16 & 18 Uhr: TraumTrageBuch
Unser Workshop für Kinder und Familien: Lasst uns ein ganz besonderes Buch gestalten – ein Buch, in dem ihr eure Wünsche und Träume sammeln könnt. Ihr dürft schneiden, kleben,  zeichnen und skizzieren. Welche Träume haben die Künstler*innen? Haltet eure Ideen und Notizen im TraumTrageBuch fest.

18:15 Uhr: Tim Etchells Work Files (Vienna)
Performance in englischer Sprache, im Eingangsbereich
In seinen improvisierten Performances, zusammengefasst unter dem Titel Work Files, entwirft der Künstler Tim Etchells eine dynamische und veränderliche Landschaft gesprochener Sprache. Halb Textcollagen und halb musikalische Kompositionen, beruhen Etchells‘ Work Files auf Auszügen aus seinen Notizbüchern, Aufführungstexten und Arbeiten im Entwicklungsstadium, wobei Zusammenstöße, Zirkelschlüsse und andere, unerwartete Verbindungen zwischen den verschiedenen gesprochenen Texten entstehen. In Etchells‘ Werk fungiert Sprache als performatives, soziales und politisches Instrument. Verfangen zwischen dem Semantischen und ihrer ephemeren Materialität als Klangschwingung, Textur und Rhythmus, ist die Sprache ein Medium, das den Raum erschafft, erprobt und verändert.

19 Uhr: Wiener Grippe KW77 (Lydia Haider • Mercedes Kornberger • Maria Muhar • Stefanie Sargnagel)
Lesung auf Deutsch, vor der Arbeit von HC Playner
Es weht ein neuer Wind in Wien. Es geht die Wiener Grippe um. KW77! Dies ist ein literaturgeschichtliches Novum: Zum ersten Mal formiert sich eine derartige Autorinnengruppe. Ziel ist das gemeinsame Schreiben, spezialisiert auf Reiseliteratur. Schon die ersten Reisen der Wiener Grippe / KW77 wurden von der Öffentlichkeit, insbesondere von (rechts)populistischen Medien wie der Kronen Zeitung, Unzensuriert etc., als Skandal wahrgenommen. Die Tatsache, dass junge Autorinnen keine bescheidenen und braven Naturdichterinnen sind, fü̈hrt stets zu großen Empörungen des Kulturpatriarchats, rechten Hetzern und Internettrollen im ganzen Land. Man konnte also durchaus sagen: Wo Frauen sich zusammentun, sobald Frauen in Gruppen (noch dazu schreibend) auftreten, fühlt sich die Gesellschaft bedroht. Zu Recht?

Ausstellung

Künstler*innen: Marwa Arsanios • Zach Blas • Sonia Boyce • Banu Cennetoğlu • Alejandro Cesarco • Saddie Choua • Phil Collins • Alice Creischer • Adji Dieye • Ines Doujak • Melanie Ebenhoch • Tim Etchells • Kevin Jerome Everson • Forensic Architecture • Giorgi Gago Gagoshidze, Hito Steyerl & Miloš Trakilović • Monika Grabuschnigg • Vlatka Horvat • Anne Marie Jehle • Gülsün Karamustafa • Jessika Khazrik for the Society of False Witnesses • Victoria Lomasko • Hana Miletić & Globe Aroma • Marina Naprushkina • Tuan Andrew Nguyen • Wendelien van Oldenborgh • Sylvia Palacios Whitman • Dan Perjovschi • Pirate Care • HC Playner • Oliver Ressler • Schule des Widerspruchs • Selma Selman • Andreas Siekmann • Daniel Spoerri • Mladen Stilinović • Marlene Streeruwitz • Milica Tomić • …

Das kuratorische Kollektiv What, How & for Whom / WHW hat im Juni 2019 die künstlerische Leitung der Kunsthalle Wien übernommen. Sie starten ihr Programm mit einer internationalen Gruppenausstellung, die mehr als 30 Künstler*innen zeigt und sich über alle Räumlichkeiten der Kunsthalle Wien erstreckt.

 

Ausstellung